Ernährungsplan für Säuglinge – gemischte Steine, Allergie

Ernährungsplan für Säuglinge – gemischte Steine, Allergie

Die Ernährung von Babys erweitern

Bevor die Suppe oder das Dessert eine Milchmahlzeit ersetzen kann, einige Zeit wird vergehen. Allerdings von 5. Lebensmonat können Sie Ihr Baby mit neuen Geschmäckern zähmen.

Das Wichtigste beim ersten Experimentieren mit milchfreien Lebensmitteln ist dies, um nicht gleich mehrere neue Geschmacksrichtungen einzuführen. Wenn wir zum Beispiel vorschlagen,. Karotte, Geben Sie es Ihrem Baby für mehrere Tage, Wir beobachten, wie der kleine Organismus reagiert. Wenn keine Allergiesymptome auftreten, wir können zu einem neuen Geschmack übergehen, z.B.. Kürbis, Kartoffeln oder Äpfel, und dann eine Suppe aus mehreren Gemüsen servieren. Von 6. Brokkoli kann auch serviert werden, Blumenkohl-Zucchini, sowie Beeren, Hagebutten oder Pfirsiche.

Gesunde Regeln

Babysuppen sollten weder Salz noch Zucker zugesetzt werden. Sie können nicht in Fleischbrühe gekocht oder mehrmals aufgewärmt werden. Es lohnt sich, sich darum zu kümmern, zu Gemüse, Obst und Fleisch, die wir dem Kind geben, sie kamen aus bewährten Quellen. Um diese Aufgabe zu erleichtern, Sie können nach Fertiggerichten in Gläsern greifen. Sie sind gesund, Außerdem tragen sie dazu bei, die Ernährung des Babys zu diversifizieren und an verschiedene Ernährungsstadien anzupassen.

Von einem Teelöffel essen lernen

Nicht jedes Kind nimmt neue Geschmäcker sofort an. Auch das Essen vom Teelöffel kann anfangs schwierig sein. Der Mechanismus beim Essen vom Löffel ist völlig anders als beim Saugen - verschiedene Muskeln sind beteiligt, die Koordination ist anders. Machen wir uns keine Sorgen, wenn wir es bemerken, dass die auf dem Teelöffel servierte Suppe gleich aus dem Mund fließt. Auf einem Löffel serviertes Essen zu schlucken ist eine schwierige Kunst. Daher reicht es, wenn wir mit kleinen Beträgen beginnen - 1-2 Teelöffel pro Tag. Auch wichtig, um das Essen zu einer glatten Mousse zu machen. Es kann mehrere Wochen dauern, bevor sich Ihr Kleinkind an die neue Art des Essens gewöhnt und es vollständig lernt.

Ernährungsplan

Ein Tipp für eine gesunde Säuglingsernährung ist die sogenannte. Ernährungsplan. Er bestimmt den optimalen Zeitpunkt für die Einführung neuer Lebensmittel, z.B.. gekochtes Fleisch aus 7. Monat, Fisch 1-2 mal pro Woche ab 7. Monat oder die Möglichkeit der Verwaltung 3-4 Eier pro Woche ab 11.-12. Monat.

Die Empfehlungen sagen auch. o Glutenbelastung, das heißt, eine kleine Menge Gluten einführen (in Form von Grieß) zur Ernährung von Babys. Es kann gestillten Babys bereits in gegeben werden 5. Lebensmonat in Gemüsesuppe, und die flaschenernährte v 6 Monat in Milch oder Suppe (2-3 g Brei auf 100 ml Suppe oder Mischung, das heißt, nach dem Kochen von Grieß in Wasser gibt es etwa około Teelöffel pro Portion Suppe).

Kauen und Beißen lernen

Erweitern Sie die Ernährung Ihres Kleinkindes um neue Lebensmittel, Lass uns erinnern, um auch die Konsistenz der Mahlzeiten nach und nach zu ändern. Wenn die Zähne des Kleinkindes anfangen, herauszukommen, zupki nie powinny być już całkowicie zmiksowane na gładki mus. Kleine Obst- und Gemüsestücke zwingen Ihr Baby, kauen und kauen zu lernen. Diese Fähigkeiten werden nützlich sein in 2. Alter, wenn das Baby zum Beispiel. Sandwich. Sie sind auch wichtig für die Entwicklung des Sprachapparats. Wenn Sie Ihr Kleinkind zu spät an die Diät heranführen, z.B.. Suppe mit auffälligen Gemüsestücken ist oft mit großen Problemen verbunden, einem Kind beizubringen, Mahlzeiten mit einer anderen Konsistenz als Brei zu essen.